Solo-Oboe

Christopher Koppitz

Geboren 1993, begann der deutsch-portugiesische Oboist Christopher Koppitz seine Ausbildung an der Musikschule Nossa Senhora do Cabo in Lissabon. Ab 2011 studierte er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Christian Wetzel.

Er ist mehrfacher 1. Preisträger bei Jugend musiziert und wurde mit dem Europa-Preis ausgezeichnet. Unter anderen gewann er den 1. Preis im Wettbewerb Terras de la Salette (Portugal). 2015 wurde er mit dem 2. und dem Publikumspreis des Internationalen Aeolus Wettbewerb in Düsseldorf ausgezeichnet.
Orchestererfahrung sammelt Christopher in mehreren portugiesischen Jugendorchestern sowie in der Jungen Deutsche Philharmonie. Außerdem ist er Mitglied des international renommierten Gustav Mahler Jugendorchester.

Als Akademist des Chamber Orchestra of Europe (2014) und der Sächsischen Staatskapelle Dresden (2015-17) sammelte er weitere Orchestererfahrung. Außerdem gastiert er regelmäßig, etwa bei der NDR Radiophilharmonie Hannover, an der Staatsoper Hannover sowie bei den Dresdner Kapellsolisten.
Als Solist trat er mit den Düsseldorfer Symphonikern, dem Philharmonischen Orchester Hagen und den Nürnberger Symphonikern auf. Mit dem Auris Ensemble (Bläserquintett) ist er Stipendiat der Villa Musica und der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung – zu hören in der Konzertreihe Best of NRW.

Seit Oktober 2017 ist Christopher Koppitz Solo-Oboist der Bielefelder Philharmoniker.