Leona Grundig

Leona Grundig wurde 1992 in München geboren. Erste Theatererfahrungen sammelte sie beim Jugendclub der Münchner Kammerspiele. Nach dem Abitur studierte sie zunächst zwei Jahre Grafikdesign an der Hochschule für Design München. Es folgte 2015-2019 ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, wo sie Stipendiatin des Deutschlandstipendiums war. Während des Studiums war sie bereits am Theater Göttingen in der Inszenierung von Fassbinders Die bitteren Tränen der Petra von Kant (Regie: Moritz Beichl) und in Bulgakows Meister und Margarita (Regie: Titus Georgi) zu sehen. Seit der Spielzeit 2019/20 ist Leona Grundig festes Ensemblemitglied des Theaters Bielefeld. In der Uraufführung von David Gieselmanns Spin (Regie: Christian Schlüter) wird sie hier in der Titelrolle zum ersten Mal auf der Bühne zu erleben sein.