Sänger

Sebastian Pilgrim

BIOGRAFIE

Sebastian Pilgrim absolvierte seine Ausbildung an der Hochschule für Musik Detmold bei Sabine Ritterbusch. Nach dem Diplom mit Auszeichnung folgte er ihr nach Hannover und beendete dort seine Studien mit dem Konzertexamen. Er sang Sir John Falstaff (Die lustigen Weiber von Windsor) bei der Internationalen Jungen Oper Schloss Weikersheim und wurde noch während des Studiums Ensemblemitglied des Theaters Erfurt, dem er bis 2013 angehörte. Danach wechselte er als 1. Bass an das Nationaltheater Mannheim.

Er debütierte erfolgreich als Filippo II (Don Carlo) und Fiesco (Simone Boccanegra); sein Repertoire umfasst Partien des seriösen Basses, wie Sarastro (Zauberflöte), Eremit und Kaspar (Der Freischütz), König Treff und Köchin (Die Liebe zu den drei Orangen), und des schweren Spielbasses, darunter Sir John Falstaff (Die lustigen Weiber) und Tierbändiger und Athlet (Lulu).

Sebastian Pilgrim ist Finalist und Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang, des 7. Internationalen Wettbewerbs für Wagnerstimmen und des renommierten BBC Cardiff Singer of the World. Er ist auch als Konzertsänger aktiv.

In der Spielzeit 2016/17 ist er am Theater Bielefeld als Filippo II in Don Carlo zu sehen.

Beteiligt an

Das Rheingold