Gesang (Gast)

Stefanie Köhm

BIOGRAFIE

Stefanie Köhm absolvierte ihr Studium in Gesang, Tanz und Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Im Rahmen des Studiums war sie als Rotkäppchen in Stephen Sondheims Into the Woods sowie als Laura in der europäischen Erstaufführung von High Fidelity zu sehen. 2009 war sie Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Gesang. Es folgten Engagements in Ralph Benatzkys Im weißen Rössl (Klärchen) am Theater Hagen und in Andrew Lloyd Webbers Sunset Boulevard (Lisa/Ärztin) bei den Bad Hersfelder Festspielen. In der deutschen Erstaufführung des Kammermusicals Wenn Rosenblätter fallen konnte man sie als alternierende Besetzung der Iris erleben. Stefanie Köhm spielte Kate Monster/Lucy in der deutschsprachigen Erstaufführung von Avenue Q am Theater St. Gallen sowie am Nationaltheater Mannheim. Dort war sie anschließend auch als Sarah in Company (Bielefelder Produktion) zu sehen. Zeitgleich übernahm sie am Theater Basel die Rolle der Mabel Washington in Fame. In Mannheim war sie als Aretha/Pinguintante in Blues Brothers und am Landestheater Coburg als Gladys Murphy in Copacabana zu sehen. Am Opernhaus Chemnitz spielte sie Svetlana in Chess und Marguerite St. Just in Das scharlachrote Siegel.

 

Beteiligt an

Avenue Q