Maurice Steger

Akademie für Alte Musik Berlin

So. 17.02.2019 um 15:00 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal

Beschreibung

Maurice Steger, der in diesem Programm gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik Berlin  hochvirtuose Werke von Stulick, Hasse, Fasch und Vivaldi präsentiert, zählt international zu den renommiertesten Blockflötensolisten überhaupt. The Independent nannte Maurice Steger nicht ohne Grund »the world's leading recorder virtuoso«. Tatsächlich gelingt es ihm, sich mit seiner weltweiten Konzerttätigkeit sowie zahlreichen, zum Teil mit höchsten Preisen ausgezeichneten CD-Einspielungen als einer der beliebtesten Solisten auf dem Gebiet der Alten Musik zu etablieren. Dank seiner lebendigen Art und seiner persönlich ebenso spontanen wie technisch brillanten Spielweise gelang es Maurice Steger zudem, die Blockflöte als Instrument aufzuwerten und sie neu zu positionieren.

1982 in Berlin gegründet, gehört die Akademie für Alte Musik Berlin heute zur Weltspitze der historisch informiert spielenden Kammerorchester und kann auf eine beispiellose Erfolgsgeschichte verweisen. Die internationale Bedeutung des Orchesters zeigt sich in der Vielzahl seiner Gastspiele im In- und Ausland. Regelmäßig gastiert das Ensemble in allen musikalischen Zentren Europas, Asiens, sowie Nord- und Südamerikas.

Das Programm wird ergänzt um Kompositionen von Veracini, Heinichen und W. F. Bach, die im Umfeld des Dresdner Hofes entstanden sind und die mit ihrem, zwischen Frankreich, Deutschland und Italien stehendem sogenannten ‚gemischten Stil‘ die Virtuosenstücke in das musikalische Panorama des Barock einordnen.

Foto © Uwe Arens

Termine

Kurzinfo

Pausenanzahl
1
Spielort
Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal
Lampingstr. 16
33615 Bielefeld
Anfahrt