I. Geltungsbereich

Für sämtliche Verträge und der uns erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Tickets gelten im Verhältnis zu den Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

II. Vertragsabschluss

1. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er das Feld »Bestellung abschließen« angeklickt hat. Erst mit Übersendung der Bestätigung durch die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld an den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und den Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld zustande.

2. Tickets werden nur an Endkunden verkauft. Die Weitergabe oder der Weiterverkauf von Tickets an Dritte ist verboten. Bei Zuwiderhandeln verlieren der Ticketkäufer bzw. der Ticketinhaber das Recht zum Veranstaltungsbesuch ohne Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises und/oder der Gebühren. Wer Tickets unerlaubt vervielfältigt und/oder in Umlauf bringt, kann für etwaige Folgeschäden haftbar gemacht werden. Zudem erfolgt in jedem Fall eine strafrechtliche Anzeige (Leistungserschleichung, Betrug, Urkundenfälschung).

3. Der Einlass in eine Veranstaltung ist nur mit einem gültigen Ticket und dem Personalausweis möglich. Die Vorlage einer Bestellbestätigung oder einer Rechnung reicht hierfür nicht aus, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes angegeben oder vereinbart.

4. Für die Richtigkeit der im Online-Auftritt von Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld enthaltenen Daten wird keine Gewähr übernommen.

III. Preisbestandteile und Zahlungsmodalitäten

1. Die Bezugspreise für Tickets können die aufgedruckten Kartenpreise übersteigen. Die Bezahlung kann per Lastschrift erfolgen. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist im Preis enthalten. Der Gesamtpreis der Bestellung inklusive aller Gebühren ist nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig.

2. Bei der Internetbestellung per Postversand werden Kosten erhoben. Diese betragen 3,50 € pro Bestellung unabhängig von der Anzahl der Tickets. Für die Zustellart TicketDirect/print@home werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Die Gebühren werden bei der Bestellung im Warenkorb angezeigt, darüber hinaus entstehen keine weiteren nicht ausgewiesenen Kosten. Bei der Online-Bestellung erfolgt der Postversand der Karten innerhalb von 3-7 Werktagen nach der Bestellung.

3. Der Online-Ticketkäufer gerät durch von seiner Bank nicht ausgeführte Lastschriften in Verzug. In diesem Falle sind Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld berechtigt, die entstandenen Bankgebühren zuzüglich einer Mahngebühr von 6,00 € dem Käufer in Rechnung zu stellen. Für den Fall einer Stornierung der Zahlung durch den Käufer oder dessen Bank, werden die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld eine Zahlungsaufforderung an die vom Käufer angegebene Mailadresse senden. Erfolgt danach keine Zahlung innerhalb der vorgegebenen Frist, sind die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld berechtigt – aber nicht verpflichtet –, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Karten zu sperren.

IV. TicketDirect

Das TicketDirect-Verfahren ermöglicht es dem Kunden seine im Internet gekaufte(n) Karte bzw. Karten sofort nach Abschluss des Kaufvertrages und Bestätigung durch die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld über den Internetzugang an seinem Drucker auszudrucken. Die Eindeutigkeit des Tickets wird durch einen aufgedruckten Barcode sichergestellt, der beim Zutritt zur Veranstaltung überprüft wird. Bei Verlust und/oder Missbrauch des Tickets besteht kein Anspruch auf Besuch der Veranstaltung oder Erstattung der Ticketentgelte einschließlich der angefallenen Gebühren.

V. Widerrufs- und Rückgaberechte

Bei Angeboten von Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312b BGB vor. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

VI. Falschlieferungen

Die gelieferten Tickets sind unmittelbar nach Erhalt auf Übereinstimmung mit dem Auftrag zu überprüfen. Bei offensichtlichen Falschlieferungen, insbesondere fehlerhaft ausgestellten Tickets (falsche Platzkategorie, falsche Veranstaltung) erfolgt kostenlose Ersatzlieferung gegen Rückgabe der bereits gelieferten Tickets, wenn der Kunde den Fehler unverzüglich nach Erhalt der Sendung schriftlich anzeigt. Der Schriftform ist genüge getan, wenn der Kunde die Mitteilung über die Falschlieferung per Brief an: Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld – Kundenservice – Brunnenstraße 3 – 9, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an die Adresse info@theater-bielefeld.de sendet.

VII. Haftungsbeschränkungen, Ausschluss des Rücktritts bei bestimmten Pflichtverletzungen

1. Die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld haften in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.

2. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haften die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

3. Außer in den in den Absätzen 1 und 2 genannten Fällen haften die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.

4. Das Recht des Kunden, sich wegen einer der Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

5. Soweit die Haftung durch die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

VIII. Schlussklauseln

1. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Bielefeld, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist.

3. Ist der Kunde Kaufmann, so ist ausschließlicher (auch internationaler) Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten Bielefeld. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. Die Bühnen und Orchester der Stadt Bielefeld behalten sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.