Werde Teil eines jungplusX-Ensembles! Bring deine Themen und deine Lebenserfahrung ein, erforsche in wöchentlichen Proben das Ausdrucksrepertoire von Körper und Stimme und lass dich auf einen intensiven Probenprozess ein. Ob Schauspiel, Tanz oder Performance – je nach Format steht am Ende eine Werkschau vor Freund*innen oder eine Premiere mit einer Aufführungsserie. JungplusX-Projekte bringen die vielfältigen Perspektiven und Stimmen der Bielefelder*innen auf die Bühne – sei dabei!

Gesang

»Oper ist, wenn ein Sopran und ein Tenor miteinander ins Bett wollen und von einem Bariton daran gehindert werden«, so ein gängiges Bonmot zur ach-so-komplexen Theaterform. Doch Musiktheater kann ganz anders sein. Wie, wollt ihr wissen? Findet es heraus! MUTH, der Musiktheaterjugendclub, geht zweiwöchentlich auf Spurensuche: Workshops mit Beteiligten, Führungen, Probenbesuche, Austausch und Mitgestaltung stehen auf dem Programm.

Anmeldung unter muth(at)theaterbielefeld.info


Seit Mai 2016 gibt es den Pop-Chor One Voice unter der musikalischen Leitung von Kerstin Tölle. Gut 50 Sänger*innen aus 10 Ländern singen hier gemeinsam und spiegeln bunt und abwechslungsreich unsere Stadtgesellschaft wider. Gesucht werden zur Verstärkung noch Männerstimmen. Die jährliche Teilnahmegebühr beträgt 45,00 €.

Leitung: Kerstin Tölle
Kontakt:kerstin.toelle(at)bielefeld.de


Die Jungen Opernsänger*innen, kurz JunOs, sind inzwischen fester Bestandteil der Musiktheaterproduktionen am Theater Bielefeld. Die Nachwuchs-Künstler*innen arbeiten wöchentlich an der Funktionsbreite und Ausdrucksfähigkeit ihrer Stimmen und lernen gemeinsam vielfältige Chorliteratur kennen. Neben der intensiven musikalischen Arbeit werden auch Bühnenpräsenz, Teamfähigkeit und die Freude am gemeinsamen Musizieren vermittelt. Die Proben finden in 3 Altersgruppen statt, Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren singen mit. Neuaufnahmen sind nach einer Schnupperstunde in Absprache mit der Leitung jederzeit möglich.

JunOs-Leitungsteam: Chordirektor Hagen Enke, Felicitas Jacobsen (Leitung) und Anna Janiszewska (Coaching)
Kontakt: junos@theaterbielefeld.info


Wer musikalische und sängerische Fähigkeiten und Lust auf ein raumgreifendes künstlerisches Hobby hat, der ist in unserem Extrachor richtig. Hier treffen sich versierte und ambitionierte Amateursänger*innen, die den professionellen Opernchor in großen Produktionen unterstützen. Die Mitglieder des Extrachores bereiten sich in ihrer Freizeit genauso akribisch vor wie die Profisänger*innen und entwickeln als Teil des Ensembles die Inszenierungen auf der Opernbühne mit. Am Schluss steht die außergewöhnliche Erfahrung von Auftritten in Premieren und Vorstellungen auf der großen Opernbühne.

Kontakt per E-Mail an den Chorsprecher ad interim, Heiko Jablinski:theater(at)doerko.de


Tanz

Manchmal bedarf es auf der Bühne einer besonders großen Gruppe tänzerisch begabter junger Menschen. Genau die richtige Aufgabe für E-Motion unter der Leitung von Gianni Cuccaro. Talentierte Amateur*innen trainieren regelmäßig verschiede Tanzstile, um auf der Bühne ausdrucksstark tanzen und agieren zu können.

Leitung: Gianni Cuccaro
Kontakt:giovanni.cuccaro(at)bielefeld.de

 


Schrittmacher – Zu laut? Zu leise? Zu was?

In der Entwicklung des Stückes werden sich die Mitwirkenden mit gesellschaftlichen Konventionen, deren Relevanz und dem Spannungsverhältnis von Nonkonformismus und Ja-Sagertum auseinandersetzen. Wie viel Bequemlichkeit kann man sich leisten, ohne als Langweiler*in abgestempelt zu werden, und wo liegt die Grenze zwischen Individualist*in und Nervensäge? In der Produktion wird neben einer heterogenen Erwachsenengruppe unter der Leitung von Gianni Cuccaro auch der TANZ-Jugendclub mit auf der Bühne stehen.

Premiere 03.02.23 / TOR 6 Theaterhaus
Anmeldungkerstin.toelle(at)bielefeld.de



Schrittmacher – Queer-Verbindungen

Zum zweiten Community-Dance-Projekt sind Menschen aller sozialen Schichten und sexuellen Orientierungen eingeladen, um sich humorvoll und tiefgreifend mit dem Thema geschlechtlicher und sexueller Identität zu beschäftigen. Dabei möchten wir einen Blick über den heteronormativen Tellerrand werfen, mit Stereotypen aufräumen und uns fragen, wie weit die Toleranz der Mitmenschen reicht und wie weit sie reichen sollte. Für das Projekt konnten die Choreografen Tiago Manquinho und Ralf Jaroschinski gewonnen werden.

Premiere 17.03.23 / TOR 6 Theaterhaus
Anmeldungkerstin.toelle(at)bielefeld.de



Schrittmacher – Kinder haften für ihre Eltern

Der dritte Schrittmacher ist traditionsgemäß das Projekt, das mit den Tänzer*innen des Theaters Bielefeld auf die Bühne gebracht wird. In dieser Spielzeit werden wir uns mit der Frage auseinandersetzen, wann sich eigentlich die Verantwortlichkeit innerhalb einer Familie verschiebt und Eltern nicht mehr für ihre Kinder haften, sondern umgekehrt. Außerdem tauchen wir ein in die Welt des Verbotenen, was ja bekanntlich besonders viel Spaß macht. Bewerben dürfen sich sehr gern auch Mitwirkende aus zwei oder drei Generationen derselben Familie.

Premiere 10.06.23 / Stadttheater
Anmeldungkerstin.toelle(at)bielefeld.de


Der TANZ-Jugendclub startet im Oktober 2022, probt einmal wöchentlich und darüber hinaus einmal im Monat für ein komplettes Wochenende mit verschiedenen Gastdozent*innen. Hier können sich junge Menschen von 16 bis 26 Jahren anmelden. Geleitet wird der TANZ-Jugendclub in dieser Spielzeit von der Tanzvermittlerin Kerstin Tölle. Am 03.02.23 geht es gemeinsam mit einer Schrittmacher-Gruppe auf die Bühne des TOR6 Theaterhauses. (Weitere Infos siehe Schrittmacher – Zu laut? Zu leise? Zu was?)

Proben ab 28.10.22 (Anmeldeschluss 25.09.22)
Die Proben finden donnerstags von 18:30 – 21:00 statt und einmal im Monat an einem Wochenende.

Premiere 03.02.23, TOR 6 Theaterhaus
Weitere Vorstellung 04.02.23

 


Die Kinder und Jugendlichen sollen während ihrer Zeit in unserer Theaterballettschule in ihrer Kreativität gefördert werden und in der Beschäftigung mit Tanz, Musik und Sprache ihre Persönlichkeit entfalten. 
Unser Ziel ist es, den jungen Menschen die Bandbreite der tänzerischen und künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten in Bezug zu den Theaterkünsten nahe zu bringen. Hierzu gehört auch die Wertschätzung aller Tanz- und Theaterformen, die sich in der Begegnung mit den Kunstschaffenden unseres Hauses bildet. 
In Oper, Musical und Schauspiel waren, sind und werden auch in Zukunft unsere Ballettschüler*innen gern gesehene Gäste sein:

  • ob auf der Bühne als Statist*innen oder Kleindarsteller*innen
  • ob hinter der Bühne als Praktikant*innen in verschiedenen Abteilungen 
  • oder als »aufgeklärte« Zuschauer*innen vor der Bühne.

Die Klassen werden von ausgebildeten Tanzpädagoginnen unterrichtet: Maria Haus als Leiterin der Theaterballettschule und Michela Farronato.


Für Kinder ab 6 Jahren bietet die Theaterballettschule einmal wöchentlich 60 Minuten Unterricht in tänzerischer Früherziehung an. Für die 10-18jährigen Kinder und Jugendlichen mündet diese Früherziehung in die Tanz-Stilrichtungen klassischer Tanz, Charaktertanz und moderner Tanz. Hieraus bildet sich das Jugendtanztheater. Für die jungen SchülerInnen bedeutet das nicht nur, als Teil einer besonderen Gruppe die Freizeit kreativ zu verbringen. Die jährlichen Vorstellungen auf der Bühne des Stadttheaters stärken das Selbstbewusstsein der TänzerInnen – und machen vor allen Dingen auch jede Menge Spaß. Die Klassen werden von den ausgebildeten Tanzpädagoginnen Maria Haus und Michela Farronato unterrichtet.

Die Aufnahmen in die Theaterballettschule erfolgen jeweils im Mai und im November jeden Jahres nach einem vorausgehenden Probeunterricht. 

Eine Übersicht der Regelungen und des Entgeltkatalogs können Sie HIER als Pdf herunterladen.


Theaterballettschulleitung: Maria Haus // Geschäftsführung: Christina Menzel 0521 / 51 2497

E-Mail ballettschule(at)theaterbielefeld.info

Einen persönlichen Gesprächstermin mit Maria Haus vereinbaren Sie bitte per E-Mail.



Die Theaterballettschule Bielefeld ist Mitglied im Deutschen Berufsverband für Tanzpädagogik. 


Spiel

Der Jugendclub ist offen für alle zwischen 16 und 26 Jahren, die montags auf den Probebühnen des Theaters improvisieren, ihre körperlichen und stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten trainieren, ein Ensemble bilden und eine Theaterproduktion für die Bühne des TAMdrei kreieren möchten. Interessent*innen können sich mit einem formlosen Motivationsschreiben für die Teilnahme bewerben.
Kosten 250 €
Premiere 18.02.23

Anmeldung  martina.breinlinger(at)bielefeld.de


In dieser Reihe erhalten Jugendliche die Chance, ihre eigene Inszenierung auf die Bühne des TAMdrei zu bringen. Wer eine Idee für einen Stoff oder ein Thema hat, kann sich für dieses Format bewerben und erhält Unterstützung von der jungplusX-Abteilung, des Marketings sowie den Gewerken des Theaters.

Fragen und Bewerbungen an: martina.breinlinger(at)bielefeld.de

 


Professionelle Bedingungen erwarten angehende Theaterpädagog*innen bei der Erarbeitung ihrer Abschlussarbeit am Theater Bielefeld: Unterstützung bei Marketing und Gruppenakquise, Bühne und Kostüme, ein Produktionsbudget von 3000 €, Licht und Ton und schließlich fünf Vorstellungen auf den Studiobühnen TAMzwei / TAMdrei.

Studierenden der Theaterpädagogik, die ihre theaterpädagogische Zukunft vor allem am Theater sehen, können sich mit einer Projektskizze bewerben.

Premiere: nach Absprache

Kontakt: martina.breinlinger(at)bielefeld.de


Im November 2022 startet eine neue Schreib- und Theaterwerkstatt, in der Bielefelder*innen unterschiedlicher Herkunft und Generationen ihr eigenes Stück kreieren. Unter der Leitung eines Künstlers/einer Künstlerin mit ausländischen Wurzeln und der Theaterpädagogin Martina Breinlinger entstehen eine szenische Lesung und eine Theaterproduktion, die die Diversität der Stadt widerspiegeln und zum Perspektivwechsel einladen.
Interessierte von 15 - 95 Jahren können sich ganzjährig mit einem kurzen Motivationsschreiben unter folgender Adresse bewerben: martina.breinlinger(at)bielefeld.de.

Hier geht es zur letzten Produktion »Parallele Welten - Mixed Couples«.


Alle Kinder von 8 bis 12 Jahren, die Theaterluft schnuppern möchten, sind herzlich eingeladen. Neben theaterpraktischen Übungen werden wir ein Stück erarbeiten, das im Rahmen einer Werkschau auf einer Probebühne des Theaters für Familie und Freunde zur Aufführung kommt.

Proben: Ende Oktober 2022 bis Ende Februar 2023 / donnerstags 16:00 – 17:30 Uhr / Ende Januar findet außerdem eine intensivere Probenphase mit einer Werkschau statt.
Kosten: 90,00 €

Kontakt  ulla-britta.grabitzky(at)bielefeld.de


Du hast Lust auf intensives Schauspieltraining, Improvisation, Textarbeit, Szenenschreiben und möchtest mit anderen eine Werkschau auf die Bühne bringen? Dann melde dich per E-Mail an! Jede*r im Alter von 12 bis 16 Jahren kann mitmachen, Anfänger*innen und erfahrene Spieler*innen sind willkommen.

Proben: ab dem 24.08.22 / mittwochs 16:30 – 18:30 Uhr, plus Extraproben
Werkschau: 16.11.22

Kontakt  martina.breinlinger(at)bielefeld.de