Orchestergeschäftsführer

Martin Beyer

Martin Beyer studierte nach seinem Abitur zunächst Bauingenieurwesen, Mathematik sowie Erziehungswissenschaften an der TU Braunschweig. Nach zwei Jahren zog er nach Berlin, um an der Universität der Künste bei Prof. Konradin Groth Trompete zu studieren. Nach erfolgreichem Studienabschluss entschied er sich für einen beruflichen Werdegang im Kulturmanagement und wurde 2011 Orchesterinspektor des Staatsorchesters Braunschweig. Dort war er in der Spielzeit 2013/14 zusätzlich für die Planung und Moderation der Kinderkonzerte zuständig.

Seit der Spielzeit 2014/15 ist Martin Beyer Orchestergeschäftsführer der Bielefelder Philharmoniker. Neben der Organisation des Orchesters konzipiert und moderiert er Neuformate wie das Musikfest zur Spielzeiteröffnung oder das Sommer-Open-Air für Bielefeld auf dem Kesselbrink mit über 8.000 Besuchern.

Abseits des täglichen Theatergeschäfts gehört er dem Organisationsteam des Film+MusikFests der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft an und spielt Trompete bei der Bielefelder Band The Basement Boyz.