Björn Jacobsen

Björn Jacobsen wurde 1979 in Bremerhaven geboren und absolvierte sein Studium an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Schon während seiner Ausbildung erhielt er die ersten Engagements am Schauspielhaus Bochum, den Wuppertaler Bühnen und im Rahmen der RuhrTriennale am Musiktheater Gelsenkirchen. Er war fest am Staatstheater Braunschweig, dem Volkstheater Rostock und dem Schauspielhaus Magdeburg engagiert. Als freier Schauspieler arbeitete er u.a. am Theater Aachen, Theater Erlangen, Theater Bielefeld, Staatstheater Braunschweig, der Komödie Hamburg und dem Theater RAMPE in Stuttgart.

Er arbeitete mit Regisseur*innen wie Cornelia Crombholz, Marie Bues, Philipp Preuss, Ewa Teilmans, Eike Hannemann, Dominik Günther, Mario Portmann, Alexander Marusch, Udo Schürmer, Antje Thoms, Mario Holetzeck und Alexander von Pfeil.

Seine schauspielerischen Leistungen wurden ausgezeichnet mit dem Förderpreis für Kultur der Stadt Bremerhaven, dem Förderpreis der Gesellschaft der Staatstheaterfreunde Braunschweig und dem Publikumspreis der Bayerischen Theatertage für das Livehörspiel Spiel mir das Lied vom Tod am Theater Erlangen.

Beteiligt an

Pinocchio