Gregor Zöllig

Gregor Zöllig, geboren in der Schweiz, begann eine Tänzerausbildung an der Folkwang Universität der Künste in Essen und studierte an der Ballettakademie der Stuttgarter John Cranko-Schule. Von 1989 bis 1995 arbeitete er als Tänzer und Solotänzer in Aachen und Münster. 1995 gründete und führte Gregor Zöllig seine eigene Compagnie. Von 1997 - 2005 leitete er zusammen mit Christine Biedermann das Tanztheater Osnabrück. Von 2005 - 2015 war er Leiter des Tanztheaters Bielefeld. Gastchoreografien führten ihn an das Tanzwerk Nürnberg, an das Staatstheater Schwerin, an das Ballett Vorpommern, das Ballett Nürnberg sowie an das Oldenburgische Staatstheater. Er gründete außerdem viel beachtete Vermittlungsprojekte wie Zeitsprung und tanzwärts.

Gregor Zöllig ist Mitglied in verschiedenen Jurys, u. a. im Kuratorium der Kunststiftung NRW. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er Künstlerischer Leiter und Chefchoreograf des Tanztheaters am Staatstheater Braunschweig. In der Spielzeit 2022/23 kehrt Gregor Zöllig nach Bielefeld zurück, um seine 2019 im Staatstheater Braunschweig uraufgeführte Winterreise mit TANZ Bielefeld einzustudieren.

 

Foto © Volker Conradus

Beteiligt an

Winterreise