1. Konzertmeisterin

Katrin Adelmann

Katrin Adelmann studierte Violine an der Musikakademie Basel und an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin. Als Mitglied des Basler Streichquartetts (1998-2002) folgten Kammermusikstudien an der Musikhochschule Köln mit dem Alban Berg Quartett und an der Musikakademie Basel mit Walter Levin und Hatto Beyerle. Mit dem Basler Streichquartett war sie u. a. Preisträgerin beim internationalen Max Reger Kammermusikwettbewerb Weimar 1999, erhielt den Kulturförderpreis des Kantons Basel-Land und war in renommierten Konzertreihen wie z. B. dem Schleswig-Holstein Musik-Festival oder der Basler Kammermusikgesellschaft zu Gast. Sie erhielt Einladungen zu Recitals u. a. ins Konzerthaus Berlin und Beethovenhaus Bonn. Von 2003 bis 2016 war Katrin Adelmann Konzertmeisterin der Badischen Staatskapelle in Karlsruhe. Dort engagierte sie sich regelmäßig in der Kammermusikreihe, gestaltete eine szenische Umsetzung der Kafka-Fragmente von György Kurtág und initiierte die Kooperation der Staatskapelle mit den Orchestern des Karlsruher Musik-Gymnasiums. Als Gast war sie u. a. Konzertmeisterin bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Gürzenich Orchester Köln, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, den Düsseldorfer Symphonikern, Bochumer Symphonikern sowie den Symphonieorchestern des SWR Freiburg und des WDR Köln.
Seit 2018 ist Katrin Adelmann 1. Konzertmeisterin der Bielefelder Philharmoniker.

Beteiligt an

3. Kammerkonzert