Niina Keitel

Niina Keitel, eine der erfolgreichsten finnischen Mezzosopranistinnen ihrer Generation, begann nach ihrem Studium an der Sibelius-Akademie in Helsinki ihre Karriere am Staatstheater Darmstadt. Dort sang sie ein breites Repertoire an Rollen, bevor sie dem Ensemble des Nationaltheaters Mannheim beitrat und schließlich an die Finnische Nationaloper in Helsinki wechselte. Heute arbeitet sie als freischaffende Sängerin.
Gastauftritte führten sie an renommierte Häuser wie die Opéra National de Paris, Teatro di San Carlo (Neapel), Oper Frankfurt, Oper Köln, Königliche Dänische Oper, Königliche Schwedische Oper, die Münchner Biennale und zu den Festivals in Savonlinna und in Daegu.

Aktuelle Highlights auf der Opernbühne waren und sind u. a. ihre Debüts als Fricka (Die Walküre) und Santuzza sowie die Partien der Magdalene (Die Meistersinger von Nürnberg) und Maddalena (Rigoletto) in Helsinki, Preziosilla sowie die Titelpartie in Carmen in Tampere und Bonn, Waltraute (Die Walküre) in Stockholm, Adalgisa beim Immling Festival, Brangäne am Theater Nordhausen, Margarita in York Höllers Der Meister und Margarita an der Oper Köln sowie – aktuell – Herodias am Staatstheater Mainz.
Als vielseitige Konzertsängerin sang Niina Keitel mit Symphonieorchestern in Finnland, Schweden, Deutschland und Frankreich und arbeitete mit Dirigenten wie Kent Nagano, Philippe Jordan, Sir Roger Norrington, Lawrence Foster, Dan Ettinger, Leif Segerstam, Mikko Franck und Santtu-Matias Rouvali zusammen. Höhepunkte der letzten Spielzeiten waren eine Konzerttournee durch Japan, Mahlers Das Lied von der Erde, Beethovens 9. Symphonie in Göteborg (unter Kent Nagano) und Tampere, Beethovens Missa solemnis und Sallinens Oper Kullervo jeweils unter Hannu Lintu beim Savonlinna Opera Festival sowie Verdis Requiem am Palacio de Bellas Artes in Mexico City.

Neben ihrer Tätigkeit als Opern- und Konzertsängerin, die auch viele Uraufführungen beinhaltete, war Niina Keitel von 2013 bis 2018 Künstlerische Leiterin des Lemi Music Festival in Finnland.
Zu ihren zukünftigen Projekten zählt u. a. ihre Rückkehr an die Finnisch Nationaloper als Mutter Marie in einer Neuproduktion von Dialogues des Carmélites.

 

Foto © Anja Daniela Wagner

Beteiligt an

Eugen Onegin