Swen Lasse Awe

Swen Lasse Awe, geboren in Hamburg, studierte Regie an der Otto Falckenberg Schule in München und Europäische Literatur an der Universität Mainz. Mit der Uraufführung Abraum von Wilke Weermann an den Münchner Kammerspielen wurde er 2017 zum Körber Studio Junge Regie eingeladen. In der Spielzeit 2019/20 inszeniert er unter anderem am Thalia Theater in Hamburg und am Neuen Theater in Halle. Das Anna Seghers-Projekt TransitTage ist seine zweite Regiearbeit am Theater Bielefeld.

Beteiligt an

TransitTage