Schauspieler

Alexander Stürmer

Alexander Stürmer wurde 1990 in Brandenburg an der Havel geboren. Bevor er 2014 bis 2018 das Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin absolvierte, studierte er zwei Jahre Kultur und Technik an der BTU Cottbus. In dieser Zeit sammelte er erste Theatererfahrungen als freies Ensemblemitglied der Bühne 8 in Cottbus. Noch während des Schauspielstudiums stand er u. a. in Peter Weiss` Marat/Sade (Inszenierung: Stefan Pucher) auf der Bühne des Deutschen Theaters Berlin und war in Büchners Woyzeck im Theater unterm Dach Berlin zu erleben (Inszenierung: Jakub Gawlik). Seit der Spielzeit 2018/19 ist er festes Ensemblemitglied des Theaters Bielefeld, wo er u. a. in Édouard Louis‘ Im Herzen der Gewalt (Inszenierung: Alice Buddeberg; Einladung zum NRW Theatertreffen 2019), als Zach in Lazarus von David Bowie/Enda Walsh (Inszenierung: Michael Heicks), als Celia in Shakespeares Wie es euch gefällt, als Strohmann in Lyman Frank Baums Der Zauberer von Oz, in der Uraufführung von Matthias Brandts Debütroman Blackbird (Inszenierungen: Christian Schlüter) und als Mulberry in Brechts Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui (Inszenierung: Prinzip Gonzo) auf der Bühne sehen war. Zudem spielt Alexander Stürmer Steve/Ross/Joe in Samantha Ellis‘ How To Date A Feminist sowie den Sosias in Kleists Amphitryon (Regie: Cilli Drexel) und ist bei dem Open Air-Projekt ImPrinzip Till Eulenspiegel (Regie: Florian Hein) zu erleben.