Michael F. Britsch

BIOGRAFIE

Michael F. Britsch, geboren 1985 in Pforzheim, studierte Musikwissenschaften und Kunstgeschichte in Heidelberg. Erste Regieassistenzen brachten ihn an das Stadttheater Pforzheim und an das Mittelsächsische Theater in Freiberg. In Freiberg entwickelte und moderierte er Liederabende, leitete zwei Jahre lang das monatliche Kinderprogramm Der Theaterfloh und inszenierte anschließend Fuchs, du hast die Gans gestohlen (Schöbel/Britsch, 2010), Oh, wie schön ist Panama (Kratzer/Janosch, 2010) sowie die Kinderoper Das Tierhäuschen (Fehmel/Marschak, 2013).

Als freischaffender Regisseur inszenierte er im Rahmen des Sommerprogramms der James Madison University Virginia die Oper Suor Angelica von Puccini und für die Schlossfestspiele 2016 in Marburg die Uraufführung von Lionel Ginoux’ Das Schlossgespenst und die 3 Musketiere.

Seit der Spielzeit 2013/14 arbeitet er am Stadttheater Bielefeld als Regieassistent und Abendspielleiter im Musiktheater, für selbiges schrieb und inszenierte er das mobile Kinderstück Oper, was isn das? (2014). In der Spielzeit 2015/16 folgte die Inszenierung der zeitgenössischen Kinderoper GOLD.