Konzerte Einführung

Oratorienchor

Requiem

Fr. 17.11.2017 um 20:00 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle

Beschreibung

Antonín Dvořák
Requiem op. 89

Aus Dvořáks Sicht kann eine Totenmesse – selbst wenn sie „nur“ für den Konzertsaal komponiert ist – ihre Herkunft aus einem ehrfürchtigen Ritual, aus einem Totengedenken und aus dem Geleit eines Verstorbenen in die Ewigkeit, nicht leugnen.
Diese Einstellung verbietet Dvořák jeden künstlichen Pomp und jede aufgesetzte Innigkeit. Das hindert ihn aber nicht, die bittere Last des Todes auf kunst- und effektvolle Weise, mit Anklängen an alte und – damals – moderne Stilarten aber auch an die Musikalität seiner böhmischen Heimat darzustellen.
Es lohnt sich, Dvořáks Gratwanderung zwischen den Möglichkeiten seines durchaus auch emotionalen Musikstils und dem Respekt zu erleben, den er der kirchlich-rituellen Funktion einer Totenmesse entgegenbringt.
Freuen Sie sich darauf, zusammen mit dem Oratorienchor der Stadt Bielefeld, den Gesangssolisten und den Bielefelder Philharmonikern, einen musikalischen Lichtpunkt in der dunklen Jahreszeit erleben zu dürfen.

Sopran Christin Enke-Mollnar // Alt Seda Amir-Karayan // Tenor Thomas Heyer // Bass Moon-Soo Park

Termine

Kurzinfo

Veranstalter
Oratorienchor der Stadt Bielefeld e.V.

Einführung
45 Minuten vor Konzertbeginn im Kleinen Saal

Spielort
Rudolf-Oetker-Halle
Lampingstr. 16
33615 Bielefeld
Anfahrt
Konzerte
Einführung
Zur Programmübersicht