Bielefelder Opernchor

Carlos Horacio Rivas

BIOGRAFIE

Carlos Horacio Rivas erhielt seine Ausbildung in Gesang und Schauspiel in seiner Heimatstadt Buenos Aires (Argentinien). Von 1989 bis 2005 und seit 2015 gehört(e) er dem Bielefelder Opernchor an, wo er als Solist etliche Rollen verkörperte. Schon seit seiner frühen Jugend hegt er ein besonderes Interesse für das Musical. Als freischaffender Sänger und Schauspieler steht er nun seit 2005 in zahlreichen Musicalproduktionen auf der Bühne, u. a. im Theater Bielefeld, im Nationaltheater Mannheim, im Staatstheater Darmstadt, im Theater Magdeburg und bei den Burgfestspielen Bad Vilbel.

Carlos Horacio Rivas übernahm Haupt und Nebenrollen in Musicals wie Evita, Hair, My Fair Lady, Kiss Me Kate, Jesus Christ Super Star, West Side Story, She Loves Me, Anything Goes, Guys & Dolls, Jekyll & Hyde, The Scarlet Pimpernel, Piaf, Die Comedian Harmonists sowie in den Uraufführungen Starry Messenger und The Birds of Alfred Hitchcock. In jüngerer Zeit sah man ihn in Bielefeld u. a. als Onkel Ernie in The Who’s Tommy, als Pancho Vargas / Lieutenant Muños in City of Angels, als Ragueneau in Cyrano, außerdem spielte er in den Ensembles von Sunset Boulevard und A Little Night Music mit und verleiht aktuell Mr. Feldzieg in Hochzeit mit Hindernissen seinen energischen Charakter.

2009 wurde er in der Operette Die lustige Witwe in der Rolle des Baron Mirko Zeta im renommierten Teatro Avenida in seiner Heimatstadt Buenos Aires von Publikum und Presse gefeiert. Er stand in diversen Schlager-Revuen auf der Bühne und hat eigene Solo-Abende kreiert.