Dušica Bijelić

Dušica Bijelić wurde in Bosnien und Herzegowina geboren und zog später nach Serbien. Sie begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von acht Jahren, erlernte zunächst Klavier, nahm Unterricht in Schauspiel und Tanz und beteiligte sich an Gesangs-Wettbewerben. Im Alter von zwölf Jahren wurde sie Moderatorin einer Kindershow im serbischen Nationalfernsehen. Die Sopranistin studierte Gesang an der Universität der Künste in Belgrad und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Außerdem nahm sie an Meisterkursen von Raul Gimenez Barcelona und Renée Fleming teil. Wettbewerbserfolge feierte sie unter anderem beim Career Bridges Wettbewerb in New York (1. Preis), beim Belcanto Opera Festival ROSSINI in Wildbad (Publikumspreis) und beim Paris Opera Competition (Finalistin).

Dušica Bijelić war von 2012 bis 2014 Teil des Jette Parker Young Artists Programme. Ihr Royal Opera-Debüt gab sie als Dame in Robert le Diable, gefolgt u. a. von Anna (Nabucco), Tebaldo (Don Carlo), Yvette (La Rondine) und Barbarina (Le Nozze di Figaro). Die renommierte britische Zeitung The Independent wählte sie unter die acht besten »Bright Young Things in the Arts« des Jahres 2014. Seitdem sang sie u. a. am Opernhaus Madlenianum und am Nationaltheater in Belgrad, am Teatro Real in Madrid, beim Festival d'Aix-en-Provence und in der Carnegie Hall in New York. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie Micaela (Carmen), Tatjana (Eugen Onegin) und Adina (L'Elisir d'Amore). Konzerttourneen führten sie durch China, Italien, die USA, Frankreich und Serbien. Dem Bielefelder Publikum stellt sie sich zunächst als Gräfin Almaviva in Die Hochzeit des Figaro vor.