Nach dem Applaus Spiel Uraufführung

Konrad Kästner

Der Auftrag

Di. 28.02.2017 um 20:00 Uhr
TAM ZWEI

Beschreibung

Im Rahmen der experimentellen Reihe FORMATE entsteht Konrad Kästners multimediales Projekt, das die Grenzen von Dokumentarfilm und fiktionalem Theater auflöst. Der Dokumentarfilmer macht sich mit seinem Filmteam auf in den Osten der Republik. In einer widersprüchlichen Region zwischen Flüchtlingsheimen, Tagebau, Selbstironie und Angst vor Veränderungen sucht er nach nichts Geringerem als der nackten Wahrheit. Es entsteht ein wildes Roadmovie, ein multimediales Theaterspektakel frei nach der Novelle Der Auftrag – Vom Beobachten des Beobachters der Beobachter von Friedrich Dürrenmatt. 
Woher kommt dieses Gefühl, unsere Sicherheit und Kultur – wenn nicht gar unsere ganze Zivilisation – sei bedroht? Entspricht der rote Faden der andauernden Krisen unserer unmittelbaren Lebenswirklichkeit, ist er empfunden, Realität oder journalistisch herbeigezaubert? Sind die Algorithmen der sozialen Netzwerke ein Echo unserer Erlebniswünsche? Steuern wir unsere sozialen Cluster oder werden wir manipuliert? Konrad Kästner knüpft mit dieser Arbeit an seinen preisgekrönten Dokumentarfilm Kathedralen an. Ihn beschäftigt nun die Wechselwirkung zwischen Medien und dem Objekt der Berichterstattung. Bei seiner Recherche findet er mysteriöse Spuren, die von den karstigen Landschaften des Ostens quer durch Deutschland bis ins Herz Nordrhein-Westfalens führen, das überraschenderweise hier, in Bielefeld, im TAMZWEI zu schlagen scheint. Ein Abend über den Menschen im Zeitalter der Beobachtung.

TIPP: In den kommenden Wochen begleiten wir die Produktion auch mit Beiträgen auf dem Blog. Der erste ist schon jetzt zu lesen!

Termine

Pressestimmen

(…) ein multimediales, gesellschaftsanalytisches Sezierstück (…). Was ist hier noch wahr, was erfunden, was real, was theatral? Die Grenzen sind längst fließend. (…) Kästners Auftrag zwingt nicht zuletzt dazu, sich mit der eigenen Verführbarkeit auseinanderzusetzen. Das ist schmerzlich. Und stark.

Neue Westfälische, 28.11.2016

Klug konzipiert, gelingt ein erschreckend authentisches, zeitgemäßes Gesellschaftsstück, das Fragen stellt und einiges erklärt. (…) sehenswert.

www.die-deutsche-buehne.de, 26.11.2016
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Förderer, Partner & Sponsoren

Diese Produktion wurde unterstützt von

Theater- und Konzertfreunde

Kurzinfo

Spieldauer
ca. 01:10 Std.
Altersempfehlung
ab 14

Premiere
Sa. 26.11.2016

Spielort
TAM ZWEI
Alter Markt 1
33602 Bielefeld
Anfahrt
Spiel
Uraufführung
Zur Programmübersicht