Mayan Rachel Goldenfeld (Bielefelder Studio)

Mayan Goldenfeld (Sopran) wurde in Tel Aviv geboren und studierte Gesang an der Buchmann-Mehta School of Music bei Efrat Ben-Nun und am Brooklyn College Conservatory bei Patricia McCaffrey. Seit Juli 2022 ist sie zudem Absolventin des ersten Weiterbildungsprogramms der Abteilung für Alte Musik der Universität der Künste Berlin. Mayan Goldenfeld ist Preisträgerin des Buchmann-Mehta-Gesangswettbewerbs und des Händel-Wettbewerbs sowie Finalistin der Froville International Baroque Singing Competition. Zudem ist sie u. a. Stipendiatin der Deutschen Orchester-Stiftung, der Cini Stiftung in Venedig, des Verbandes Freunde der Oper in Israel und des Berlin Song Festivals. Sie hat bereits unter der Leitung von Dirigenten wie Sigiswald Kuijken, Alexis Kossenko, Werner Ehrhardt und Andrea de Carlo u. a. im Amsterdamer Concertgebouw und am Hessischen Staatstheater gesungen.

Zu den bisherigen Höhepunkten gehörten für sie die Titelrolle in Stradellas La Circe, Amor und Damigella in L'incoronazione di Poppea, Sangaride in Atys, Dorilla in La Serva Scaltra, Galatea in Acis und Galatea sowie Didone in Didone Abbandonata in einem Konzert für SWR2.
In der Spielzeit 2022/23 ist Mayan Goldenfeld am Theater Bielefeld als Mitglied des Bielefelder Studios engagiert und in Inszenierungen der Sparten Gesang, Tanz und Spiel auf der Bühne zu erleben.