Gesang

Stephen Sondheim / Burt Shevelove / Larry Gelbart / Roman Hinze

Die spinnen, die Römer!

Sa. 26.09.2020 um 19:30 Uhr
Stadttheater

Beschreibung

Originaltitel A Funny Thing Happened on the Way to the Forum / Musical in zwei Akten / Buch von Burt Shevelove und Larry Gelbart / Musik und Gesangstexte von Stephen Sond­heim / Nach den Komödien des Plautus / Neue deutsche Fassung von Roman Hinze / Deutsche Erstaufführung dieser Fassung

»Ohne Freiheit geht der freiheitliche Staat entzwei / Für den Sklaven ist es hoffnungs­lose Träumerei ...« Nein, weder spielt diese Komödie auf aktuelle politische Zustände an, noch ist Pseudolus, der dies singt, eine Figur aus einem Asterix-Comic, wo die Römer be­kanntlich auch »spinnen« – aber er könnte es durchaus sein. Als Sklave im alten Rom hat er es nicht leicht: Hero, sein junger Besitzer, hat am nachbarlichen Fenster ein bezaubernd schönes Gesicht gesehen und beauftragt Pseudolus, ihm die dazugehörige Dame um­gehend herzuschaffen. Doch das ist mit meh­reren Problemen verbunden. Zum einen handelt es sich um ein Freudenhaus, dessen Betreten Heros Eltern ihm strengstens verboten haben; zum anderen ist die betref­fende Schönheit bereits dem Hauptmann Miles Gloriosus versprochen. Und der ist quasi schon im Anmarsch. Gleichwohl stimmt Pseudolus zu – unter der Bedingung, dass Hero ihm die erträumte Freiheit garantiert, wenn er die Sache dennoch hinkriegt. Klar, dass sich ab diesem Zeitpunkt die Hinder­nisse häufen, sodass Pseudolus gar nicht anders kann, als virtuos auf der Zufallsorgel des Glücks zu spielen ...

Stephen Sondheim, seit seiner Beteiligung an der West Side Story 1957 als Geheimtipp am Broadway gehandelt, gelang 1962 mit seiner Komödie A Funny Thing Happened on the Way to the Forum ein Überraschungserfolg. Das Musical und der daraus entstandene Film parodierten die seinerzeit so beliebten Monu­mental­ oder auch »Sandalenfilme« der Marke Quo vadis. Sondheim verlieh seinem ersten eigenen Werk neben einer Menge Ohrwürmern jenen unverwechselbaren musi­kalischen Tonfall, der fortan seine Musicals wie Into the Woods, Company oder Sweeney Todd prägen und ihn zu einer Legende ma­chen sollte.

Termine

Pressestimmen

Opulente Optik, großartige Darsteller. (…) Die Songs sind spritzig, die Handlung federleicht – genau das Richtige für eine kleine Corona-Auszeit.

Westfalen-Blatt, 01.09.20

Regisseur Klaus Christian Schreiber hat mit Die spinnen, die Römer! ein rasantes Musical auf die Bühne gezaubert. (…) William Ward Murta, der Musicalspezialist unter den Bielefelder Kapellmeistern, leitet ein zupackend musizierendes Ensemble und hat luzide das Musical von Stephen Sondheim arrangiert. (…) Uralter Stoff, höchst locker und doch mit Tiefsinn zum Musical verwandelt, dessen Bühnenrealisation Begeisterungsstürme auslöst.

Neue Westfälische, 01.09.20
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Förderer, Partner & Sponsoren

Diese Produktion wurde unterstützt von

Neue Westfälische

Kurzinfo

Spieldauer
ca. 01:50 Std.
Altersempfehlung
ab 12

Premiere
So. 30.08.2020

Erster Termin war am
So. 30.08.2020
Spielort
Stadttheater
Niederwall 27
33602 Bielefeld
Anfahrt