Deutschsprachige Erstaufführung Spiel

Steven Fechter

Schlangenbrut

Beschreibung

Drei befreundete Familien, vier Teenager, ein gemeinsamer Urlaub in einer romantischen Blockhütte in der kanadischen Wildnis: Man macht ein bisschen Gymnastik, trinkt Bier, liest Marcel Proust und unterhält sich mit stolzgeschwellter Brust über die Sprösslinge: wie gut sie doch geraten sind, wie freundschaftlich das Verhältnis, wie offen und ehrlich der Umgang. Sechs stolze Eltern, die das Konzept Work-Life-Balance verstanden und ihr Leben im Griff zu haben scheinen. Ein Pfeil mit einem toten Streifenhörnchen und einem Zettel in der Tür der Blockhütte lässt dieses Weltkonstrukt jedoch zusammenbrechen. Die Kinder sind weg und haben eine Nachricht hinterlassen: »Gebt auf!«
Was wie ein geschmackloser Teenagerstreich beginnt, wird mehr und mehr zum Horrorszenario. Da helfen weder Autorität noch elterliches Flehen, die Teenager sind außer Rand und Band und jeder Kontaktversuch wird mit roher Gewalt beantwortet. Überdies offenbart sich hinter der perfekten Freundschaft der Erwachsenen ein Abgrund aus Schuldzuweisungen, Grenzüberschreitungen und Affären. Einer für alle und alle für einen? Das war einmal. Rette sich, wer kann!
Steven Fechters neuestes Stück ist nicht nur ein höchst amüsanter und bitterböser Thriller, sondern eine radikale Studie über die Dualismen von Liebe und Hass, Nähe und Entfremdung, Macht und Ohnmacht.

Kurzinfo

Spieldauer
ca. 01:30 Std.
Premiere
So. 30.08.2015

Zum letzten Mal
Di. 19.04.2016
Erster Termin war am
So. 30.08.2015
Spielort
Theater am Alten Markt
Alter Markt 1
33602 Bielefeld
Anfahrt
Deutschsprachige Erstaufführung
Spiel
Zur Programmübersicht